Qualifizierung Schulpsychologie

Die jährliche landesweite Fachtagung Schulpsychologie 2019 wird am 21. und 22. Mai 2019 in Haltern am See stattfinden.

Am Vormittag des ersten Tages werden die Teilnehmenden von Hr. Staatssekretär Mathias Richter, Ministerium für Schule und Bildung und einer Vertretung der kommunalen Spitzenverbände begrüßt werden. Den Einführungsvortrag wir Hr. Prof. Scheithauer (FU Berlin) halten zum Themenkomplex Gewaltprävention durch Förderung von Zivilcourage. 

Danach wird die Tagung wieder in der bewährten Form von intensiven Worksshops weitergeführt. Auch in diesem Jahr sind spannende und für die alltägliche Beratungsarbeit relevante Themen vorgesehen:

  • "Beratung ohne gemeinsame Sprache" - Sprachmittlung in unterschiedlichen Beratungskontexten (Irmgard Weishaupt; Kreis Lippe)
  • "Bringen Scherben Glück?" - Hypnosystemisches abeiten in der Schulpsychologie (Cornelia Heinz; Fachbeauftragte BR Arnsberg und Frederic Jeschke; Hochsauerlandkreis)
  • "Streit ist auch keine Lösung!" - Konfliktmanagement (Gudrun Sickinger; Bremen)
  • "Lehrverhalten im Unterricht" - Nonverbale Fertigkeiten für erfolgreiches Unterrichten - Anwendungen in Unterrichtsbeobachtungen, Beratung und Fortbildung (Meinrad Kamps; Essen)
  • "Motivierende Gesprächsführung"  (Matthias Bartscher; Hamm)

Anders als in den vorangegenagenen Jahren wird die Tagung nicht durch einen Abschlussvortrag am Nachmittag des 22. Mai 2019 beendet, sondern diese Zeit für die Erweiterung der Arbeit in den Workshops genutzt werden.

Tagungsplan

Anmeldung (ab 27. Februar 2019 möglich)

 ___________________________________________________________________________________________________

  • Leitfaden für die Auswahl und den Umgang mit stellenexternen Gruppen für individuelle Supervision